Dokumentation

Hier soll die Entwicklungen des Bildungsstreiks teilweise dargelegt werden.

Wintersemester 2009 / 2010

Die Besetzungswelle in Österreich, welche durch die Besetzung des Wiener Audimaxes ihren Anfang fand, wurde von allen Bildungsstreikbündnissen in Deutschland rege verfolgt. In Heidelberg entwickelte sich, auf einer studentischen Vollversammlung zum Semesterticket, die Idee ebenfalls einen Hörsaal zu besetzen. Gestützt durch die Erfahrungen des Bildungsstreiks und durch bestehende Kontakte zu Studierenden anderer Universitäten war schnell die Idee einer deutschlandweiten Besetzungswelle geboren. Der Besetzung des Hörsaals in Heidelberg am 03.11.2009 folgten in den nächsten Tagen zahlreiche weitere in ganz Deutschland.

In Folge der großen Aktivitäten während der Besetzung des Hörsaal 14 wurde eine Aktionswoche im Herbst 2009 durchgeführt.

Die Besetzung des Hörsaal 14 in Heidelberg dauerte bis zum 29.11.2009 an und wandelte sich anschließend in die vorübergehend legitimierte Nutzung des Raum 018 im (alten) IPW.

Sommer 2009

Besetzung der Alten Universität (17.6. bis zur gewaltsamen Räumung durch die Polizei am 20.6.2009)
Der Ablauf der Besetzung und alle wichtigen Dokumente dazu sind hier detailliert nachzulesen .

Während der Bildungsstreikwoche vom 15.6. bis zum 19.06.2009 gab es verschiedenste Aktivitäten und eine große Dynamik, die unter anderem in den verschiedenen Programmen Ausdruck findet. Es gab darüber hinaus beispielsweise zahlreiche Lehrveranstaltungen, die in zusätzlich angeboten oder sich mit der Thematik beschäftigten.

Bildungsstreikzeitung der Aktionswoche (15.6. bis zum 19.06.2009)

2008/2009
Dokumentation der Entstehung des Bildungsstreiks und des Heidelberger Bündnisses. Die Übersicht der Entwicklung von Oktober 2008 bis August 2009 in Form einer Chronologie.